Wernauer Sportstätten können durch die Förderung des Bundes modernisiert werden


„Ich freue mich gemeinsam mit der CDU Wernau, dass die Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen im Sportpark Wernau mit 1,3 Mio Euro vom Bund im Rahmen des Programms ‚Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur‘ gefördert werden. Eine leistungsfähige und zukunftsfähige Infrastruktur mit vielfältigen Sport- und Freizeitangeboten ist eine wesentliche Grundlage für das gesellschaftliche Miteinander in unseren Kommunen“, so Grübel.

Insgesamt investiert die Stadt Wernau rund 2,5 Mio Euro, um die zentralen und barrierearmen Sportstätten im Sportpark zu erhalten und fit für die Zukunft zu machen. So werden, um nur einige der vielen Maßnahmen zu nennen, die Beckenfolie und der Kiosk im Freibad saniert. Die Haustechnik in der Neckarsporthalle wird erneuert und schließlich wird der Umkleide- und Lagertrakt im städtischen Stadion so ausgebaut und generalüberholt, dass ein Parallelbetrieb für Leichtathletik, Fußball und Beachvolleyball möglich ist.

Im vergangenen Herbst hatte Grübel die Kommunen und CDU-Ortsverbände über den neuerlichen Projektaufruf des Programms des Bundesinnenministeriums informiert auf welchen sich die Stadt Wernau dann bewarb. Das Programm ist jedes Mal um ein Vielfaches überzeichnet.

« Immer optimistisch bleiben – auch wenn es schwer fällt Aktuelle Termine zur Landtagswahl 2021 »