CDU Fraktion berichtet über aktuelle Themen im Gemeinderat

Zuschuss Sanierung Sportpark
1,3 Millionen Euro erhält die Stadt Wernau vom Bund für den Sportpark Wernau!
Ein erfreulicher Zuschuss für die Investitionen der Stadt Wernau, die rund 2,5 Mio Euro einsetzt, um die zentralen und barrierearmen Sportstätten im Sportpark zu erhalten und fit für die Zukunft zu machen. Dazu gehören Maßnahmen wie die Sanierung der Beckenfolie und des Kiosks im Freibad. Die Haustechnik in der Neckarsporthalle wird erneuert und Umkleide- und Lagertrakt im Stadion so ausgebaut und generalüberholt, dass ein Parallelbetrieb für Leichtathletik, Fußball und Beachvolleyball möglich ist.
Markus Grübel MdB hatte die Kommunen und CDU-Ortsverbände über den neuerlichen Projektaufruf des Programms ‚Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur‘ informiert auf welchen sich die Stadt Wernau dann bewarb.
Das Programm ist jedes Mal um ein Vielfaches überzeichnet. Deshalb freuen wir uns um so mehr über die Zuteilung des Förderbetrages!

Seniorenheim Neubau
Die rechtlichen Vorgaben lassen leider einen weiteren Betrieb unseres Seniorenheims am bisherigen Standort St.Lukas nur noch bis zum Jahr 2027 zu.
Dies macht zunächst einen Neubau und im zweiten Schritt dann bauliche Maßnahmen am Alt-Standort von St.Lukas erforderlich. Unser aller Anliegen ist es neben dem erforderlichen Neubau auch eine weitere Nachnutzung für den Standort St.Lukas zu sichern. Hierfür waren zahlreiche Gespräche mit unserem Betreiber des Seniorenheims St.Lukas, der Keppler-Stiftung erforderlich.
Erfreulicherweise konnte nun eine Einigung mit der Keppler-Stiftung für den Neubau eines Seniorenheims in Wernau als auch die uns allen wichtige weitere Nutzung des Standorts St.Lukas erzielt werden. Für beide Standorte hat die Keppler-Stiftung ein überzeugendes Konzept erarbeitet. Diese Einigung gilt es nun vertraglich zu definieren.
Die weiteren Planungen hierzu sind dann öffentlich unter Beteiligung der Bürgerschaft weiterzuführen.

Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung
Zusammen mit dem DRK-Ortsverein hat die Stadt Wernau eine Pop-up-Teststelle im Quadrium eingerichtet, um dort kostenlose Corona-Schnelltests durchführen zu lassen. Außerdem gibt es Testmöglichkeiten in den Corona-Schwerpunktpraxen und bei den Hausärzten.
Für das Corona-Abstrichzentrum, das vorübergehend ins Neckartal umzieht, wird der Gemeinderat im nächsten Verkehrsausschuss geeignete Zufahrtswege vor Ort festlegen.

Großbrand bei Bosch Thermotechnik
Allen Einsatzkräften danken wir sehr herzlich für Ihren Einsatz!

Ihre Gemeinderatsfraktion der CDU Wernau
Jens Müller, Birgit Gottwald-Kolb, Bernhard Adolf, Eugen Bisinger

« Nach intensiver Beratung nimmt die Zukunft von St. Lukas weiter Gestalt an Über 12 Jahre im Dienst für die Feuerwehr Wernau – Danke Kommandant a.D. Rainer Märsch »