Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann im digitalen Gespräch mit Natalie Pfau-Weller, Matthias Miller und dem CDU Kreisverband Esslingen


Dies forderte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU/CSU in einem Gespräch mit Dr. Natalie Pfau-Weller und weiteren CDU-Landtagskandidaten am vergangenen Freitag. Was wir jetzt bräuchten, seien kreative Öffnungsstrategien und nicht nur der reine Fokus auf die Corona Inzidenzzahlen. Auch Pfau-Weller sprach sich für vorsichtige Öffnungsperspektiven aus. Bei den Wirtschaftshilfen müsse nachgebessert werden, so Linnemann - dass der Infektionsschutz dabei Ländersache sei, habe die Umsetzung in der Pandemie nicht unbedingt einfacher gemacht.

Nach der Krise müsse, lt. Bundestagsabgeordnetem und Landtagskandidatin wieder richtig Fahrt aufgenommen werden, denn leere Kassen, eine hohe Verschuldung und eine mittelfristige Inflationsgefahr erforderten entschlossenes Handeln. Hier gelte es als CDU zukunftsgewandt Diskussionen zu führen, sich klar zu positionieren und von anderen Parteien abzugrenzen. „Wir sollten uns dabei wieder auf unseren Kern konzentrieren und die wirtschaftliche Zukunft vorantreiben“, so der Bundespolitiker nach der Diskussion mit über dreißig interessierten Teilnehmern abschließend.

« Aktuelle Termine zur Landtagswahl Immer optimistisch bleiben – auch wenn es schwer fällt »