Stadt, Gemeinderat und Träger verständigen sich auf ein Konzept für die weiteren Schritte.


Die rechtlichen Vorgaben lassen leider einen weiteren Betrieb unseres Seniorenheim am Standort St.Lukans nur noch bis zum Jahr 2027 zu. Dies macht zunächst einen Neubau und im zweiten Schritt dann einen Umbau von St.Lukas erforderlich.

Unser aller Anliegen ist es neben dem erforderlichen Neubau auch eine weitere Nachnutzung für den Standort St.Lukas zu sichern. Hierfür waren zahlreiche Gespräche mit unserem Betreiber des Seniorenheims St.Lukas, der Keppler-Stiftung erforderlich.

Erfreulicherweise konnte nun eine Einigung mit der Keppler-Stiftung für den Neubau eines Seniorenheims in Wernau als auch die uns allen wichtige weitere Nutzung des Standorts St.Lukas erzielt werden. Für beide Standorte hat die Keppler-Stiftung ein überzeugendes Konzept erarbeitet.
Diese Einigung gilt es nun vertraglich zu definieren. Die weiteren Planungen hierzu sind dann öffentlich unter Beteiligung der Bürgerschaft weiterzuführen.

« Eine starke Frau für den Landtag: Dr. Natalie Pfau-Weller! Aktuelles aus dem Gemeinderat »