Die Situation im Nahen und Mittleren Osten gleicht nicht erst seit dem Drohnenangriff auf den iranischen General Qassem Soleimani einem Pulverfass. Deutschland muss klären, ob es bereit ist, mehr internationale Verantwortung zu übernehmen, auch militärisch.

Muss sich Deutschland militärisch stärker in der Welt engagieren?
Die Situation im Nahen und Mittleren Osten gleicht nicht erst seit dem Drohnenangriff auf den iranischen General Qassem Soleimani einem Pulverfass. Deutschland muss klären, ob es bereit ist, mehr internationale Verantwortung zu übernehmen, auch militärisch.
Für unseren Bundestagsabgeordneten Markus Grübel, der von 2013 bis 2018 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung war, zieht die aktuelle sicherheitspolitische Situation klare Folgen nach sich: „Deutschland ist aufgrund seiner Größe und wirtschaftlichen Stärke dazu verpflichtet, sich in sicherheitspolitischen Fragen stärker zu engagieren und eine Führungsrolle innerhalb der EU, der Vereinten Nationen und der NATO zu übernehmen.“
Anlässlich des Neujahrsempfangs der CDU-Wernau wird Markus Grübel seine Einschätzung am 21. Januar um 20:00 Uhr im Quadrium in Wernau erläutern.

« Frohe Weihnachten Gemeinderat beschließt Haushalt 2020 »